EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE ALTLANDSBERG
 

 

Wesendahl

 

 

Die Ortskirchengemeinde Wesendahl hat 25 Gemeindeglieder. Gottesdienst feiern wir zu den Hochfesten des Kirchenjahres in der Wesendahler Kirche.

Die Dorfkirche Wesendahl

© Enrico Konkel

Die Kirche wurde ebenfalls Mitte des 13. Jahrhunderts mit den typischen Baugliedern: Chor mit angebauter Apsis, Schiff und vorgelagerter, riegelartiger Turm errichtet. Die Apsis ist heute nicht mehr vorhanden, wahrscheinlich wurde sie im 30jährigen Krieg zerstört, ebenso wie die mittel-alterliche Ausstattung der Kirche. 1883 wurde die Kirche ein letztes Mal renoviert und umgebaut, die Fenster erhielten ihre spitzbogige Form, auch wurde eine der beiden mittelalterlichen Glocken durch eine Gussstahlglocke ersetzt, welche heute vor der Kirche steht.               

Ähnlich der Seeberger Kirche war auch die Wesendahler Kirche dem Verfall preisgegeben. Nachdem die Kirche den Zweiten Weltkrieg fast unbeschadet überstanden hat, wurde sie 1946/47 auf Veran-lassung des damaligen Bürgermeisters komplett abgedeckt. Die fehlende Eindeckung des Daches führte in der Folgezeit zu einem vollständigen Zerfall bis auf die Feldsteinmauern. Lediglich der Chorraum konnte aus Mittel der Kirche saniert werden und diente lange Jahre als Gottesdienstraum. Im Jahre 2001 begann auf Initiative des Fördervereins Kirche Wesendahl die Restaurierung der Kirche, die 2010 mit dem Aufsetzen der Kirchturmspitze ihren erfolgreichen Abschluss fand. Weiterführende Informationen zum Förderverein der Wesendahler Dorfkirche finden Sie unter diesem Link.

© Enrico Konkel