Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Kirchenglocken

Die große Glocke (Grundton a') mit einem Durchmesser von 101 cm und einem Gewicht von 631 kg wurde um 1300 gegossen und war wohl die erste Glocke der Stadtkirche. Sie trägt keine Inschrift, sondern ist am Glockenhals lediglich mit zwei Doppellinien verziert.

Die kleinere Glocke (Grundton h') wurde 1646 gegossen; sie hat einen Durchmesser von 80 cm und wiegt 310 kg . Die 3. Glocke fehlt; sie wurde während des ersten Weltkriegs 1917 eingeschmolzen - hier befindet sich im Glockenstuhl lediglich noch die Aufhängung. 

 

(Friske, Matthias: Die mittelalterlichen Kirchen auf dem Barnim; Kairies, H. Glockensachverständiger der ev. Kirche für Brandenburg und schlesische Niederlausitz)