Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Nikolaus Leutinger

Aus der Zeit vor dem Dreißigjährigen Krieg existiert noch der Granstein des Pfarrers Nikolaus Leutinger (1524 - 1581). Er wurde 1581 von seinem glachnamigen Sohn gestiftet und befand sich ursprünglich im Chorraum, dann am südlichen Seitenschiff und jetzt nach der Restaurierung rechtsseitig im Chorraum neben dem Eingang zum barocken Südanbau. 

Das lebensgroße Abbild zeigt Leutinger dem Älteren mit einem Buch mit der Aufschrift "LEX ET EVANGELIUM" (Gesetz des Evangeliums).

Es war Nikolaus d.Ä., der die von den Krummensees wiederrechtlich erworbenen Privilegien und Güter wieder für die Stadt erstritten hatte.

 

(Quelle: Matthias Friske, Altlandsberg, Karl Gähde, 1857 Halle)